Hier können Sie die Schriftgröße ändern
Diese Seite druckenDiese Seite als Textversion anzeigen



Bioenergiedorf Guttenthau

Von der Idee zur Realisierung

Bioenergiedorf GuttenthauDie beiden Landwirte Harald Baumann und Markus Bauer bestritten im Jahr 2006 neue Wege. In diesem Jahr gingen ihre beiden Biogasanlagen in Guttenthau in Betrieb. Zeitgleich diskutierten sie zusammen mit der Dorfgemeinschaft, inwieweit die Abwärme ihrer Anlage sinnvoll genutzt werden könnte. Nach einigen Sitzungen war man sich einig, dass man versuchen wolle, die Abwärme der Anlagen mittels eines Nahwärmenetzes zum Heizen der 32 Haushalte im Ort zu verwenden. Nach einiger Planungszeit, vielen Gesprächen und den einzelnen Vetragsabschlüssen, konnte das Netz im Jahre 2007 in Betrieb gehen. Seither nutzen die Bürgerinnen und Bürger von Guttenthau nahezu ausschließlich regenerative Energien zum Aufheizen ihrer Gebäude. Die Anlage liefert seitdem störungsfrei rund um die Uhr Wärme. Die Anschlusskosten und der Bau des Leitungsnetzes wurden von den Anschlussnehmern bezahlt, die dafür zehn Jahre lang kostenlos Heizenergie beziehen. Nach zehn Jahren wird der Heizpreis an die Hälfte des Öl- und Gaspreises angeglichen.

Modellcharakter für die Region

Guttenthau war im Jahr 2007 das erste Bioenergiedorf Oberfrankens und rangiert bayernweit auf Platz vier in dieser Wertung. Die Umsetzung des Projekts, die in Guttenthau auf hervorragende und gemeinschaftliche Art und Weise funktionierte, wurde in vielen weiteren Ortschaften in der Region und darüber hinaus übernommen. Somit trägt Guttenthau Modellcharakter, der bis weit über die Grenzen des Landkeises Bayreuth hinaus wirkt. Anfang des Jahres 2008 wurden die Betreiber der Anlage zudem mit dem Innovationspreis des Landkreises Bayreuth ausgezeichnet.


Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Bioenergiedorf Guttenthau finden Sie auf dem speziellen Online-Portal des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Einen Filmbericht zum Bioenergiedorf Guttenthau finden Sie hier.


Größere Kartenansicht




Info: Was ist ein Bioenergiedorf

In einem Bioenergiedorf wird das Ziel verfolgt, möglichst die gesamte Wärme- und Stromversorgung auf die Basis des erneuerbaren Energieträgers Biomasse umzustellen und die Bioenergieanlagen in Eigenregie zu betreiben.

Eine allgemeingültige Definition für ein Bioenergiedorf gibt es nicht. Die Autoren des Leitfadens "Wege zum Bioenergiedorf" gehen davon aus, dass ein Bioenergiedorf folgende Bedingungen erfüllen sollte:

Quelle: http://www.wege-zum-bioenergiedorf.de/bioenergiedoerfer.html



Region Bayreuth bioenergie regionbayreuth VGN-Fahrplanauskunft bioenergie regionbayreuth ILE - Frankenpfalz Gewerbeverband Speichersdorf zum Seitenanfang
Adresse

Gemeinde Speichersdorf (Rathaus), Rathausplatz 1, 95469 Speichersdorf

Adresse

09275 / 988-0

Adresse

09275 / 988-88

Adresse

poststelle@speichersdorf.bayern.de