Hier können Sie die Schriftgröße ändern
Diese Seite druckenDiese Seite als Textversion anzeigen



Porzellanstraße (www.porzellanstrasse.de)

Nordostbayern ist ein einziges Fest für die Sinne: Augen, Nase, Mund, Ohren und Hände sind hier stets gefordert, das Besondere zu erleben ... fein schimmerndes Porzellan auf einer festlich gedeckten Tafel, bekannte Porzellanbetriebe, tiefgrüne Fichtenwälder über wuchtigen Granitfelsen, romantische Flußtäler, heimatverbundenes Brauchtum und den Klang alter Kirchenglocken über verträumten Orten; liebenswerte Heimat herrlichen Porzellans.

Nirgendwo sonst gibt es in Sachen Porzellan so viel zu entdecken, wie hier im nordöstlichen Bayern. Die Porzellanstraße erschließt das europäische Zentrum des Porzellans zwischen Coburg und Weiden i. d. Oberpfalz. Ein namhafter Hersteller reiht sich hier an den anderen: Hutschenreuther und Rosenthal, Goebel, Kaiser, Winterling, Seltmann, Heinrich, Walküre und viele mehr.

Der Grund für die Konzentration liegt vor allem in der Lage zwischen dem böhmischen Becken, mit seinen reichen Vorkommen hochwertiger Kaoline, und den Waldgebieten des Fichtelgebirges, des Frankenwaldes und des Oberpfälzer Waldes. Von dort wurde so lange das Brennholz für die Produktion bezogen, bis später böhmische Braunkohle das Holz als Brennstoff mehr und mehr verdrängte.

In nahezu 200 Jahren regionaler Prozellanproduktion ist in Nordostbayern ein hochqualifizierter Stamm motivierter Fachkräfte entstanden. Das Berufsbildungszentrum für Keramik in Selb bildet Nachwuchs für die ganz Welt heran. Einige Maschinenfabriken haben internationale Maßstäbe in keramischer Technologie gesetzt.

1Wer der Porzellanstraße folgt, hat vielfältige Möglichkeiten, die faszinierende Welt des "Weißen Goldes" kennenzulernen. Bei Werks- und Museumsbesuchen. Bei Porzellanmalkursen und Seminaren. Beim Blick in Produktionshallen und Schauräume. Fast alle Hersteller haben einen eigenen Werksverkauf. Da gibt es alles, was das Herz begehrt - zu interessanten Preisen.
     
Die Porzellanstraße begeistert nicht nur LiebhaberInnen edlen Porzellans. Schließlich führt Sie durch eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften Europas. Durch altes Siedlungsland mit einzigartigen kulturellen und städtebaulichen Attraktionen. In einen Landstrich, der bekannt ist für seine gepflegte Gastlichkeit - und für die ausgeprägte Tischkultur in beschaulichen Gasthöfen und exquisiten Hotels!


Entlang der Porzellanstraße können Sie folgende Keramikmuseen besuchen:

Porzellanikon Hohenberg
Deutsches PorzellanMuseum

Porzellanikon Selb
Europ. IndustrieMuseum für Porzellan
Europ. Museum für Techn. Keramik
Rosenthal Museum

Internationales Keramikmuseum Weiden
Schirndinger Straße 48
95691 Hohenberg a. d. Eger
Tel.: 09233 7722-11

Werner-Schürer-Platz 1
95100 Selb
Tel.: 09287 91800-0

Luitpoldstraße 25
92637 Weiden
Tel.: 0961 / 3 20 30
ganzjährig geöffnet
(außer am 24.12. und 31.12.)
Dienstag bis Sonntag
von 10 bis 17 Uhr
www.porzellanikon.org
ganzjährig geöffnet
(außer am 24.12. und 31.12.)
Dienstag bis Sonntag
von 10 bis 17 Uhr
www.porzellanikon.org
Dienstag bis Sonntag
10.00 bis 12 Uhr
14.00 bis 16.30
jeden 1. Dienstag im Monat bis 19.00
Montag geschlossen

     

 

Region Bayreuth bioenergie regionbayreuth VGN-Fahrplanauskunft bioenergie regionbayreuth ILE - Frankenpfalz Gewerbeverband Speichersdorf zum Seitenanfang
Adresse

Gemeinde Speichersdorf (Rathaus), Rathausplatz 1, 95469 Speichersdorf

Adresse

09275 / 988-0

Adresse

09275 / 988-88

Adresse

poststelle@speichersdorf.bayern.de