Heftige Regenfälle sorgen für zahlreiche Einsätze

Starkregenereignis

Nur wenige Minuten dauerten die heftigen Regenfälle an, die unsere Gemeinde heute heimsuchten. Doch die Auswirkungen sind verheerend: voll gelaufene Keller, überflutete Unterführungen und Straßen im ganzen Gemeindegebiet. Über 50 Einsatzmeldungen trafen bereits in den ersten Minuten bei den örtlichen Feuerwehren ein.

Mehrere Löschzüge alarmiert

Um die zahlreichen Einsätze zu koordinieren wurde unter der Einsatzleitung des örtlichen Kommandanten Volker Hammon am Feuerwehrhaus in Speichersdorf ein Kommandostab eingerichtet. Kreisbrandrat Hermann Schreck und Kreisbrandinspektorin Kerstin Schmidt unterstützen zusammen mit weiteren Kreisbrandmeistern die Abarbeitung der zahlreichen Einsätze. Zur Verstärkung der örtlichen Einsatzkräfte wurden mehrere Löschzüge aus der Umgebung alarmiert.

Dank an Einsatzkräfte

„Ich danke allen beteiligten Einsatzkräften und den Feuerwehren aus unserer und den umliegenden Gemeinden für das beherzte Eingreifen und die gute Zusammenarbeit. Keine Kanalisation ist auf solche Regenmassen binnen kürzester Zeit ausgelegt und kann diese fassen. Das vermehrte Auftreten solcher intensiven Starkregenereignisse wird uns auch in unserer Region in Zukunft noch weiter beschäftigen. Damit müssen wir uns auseinandersetzen. Wir können froh sein, solch leistungsfähige Feuerwehren zu haben“, erinnert Bürgermeister Christian Porsch unter anderem an die Unwettereinsätze im Landkreis Anfang des Monats.

Menü