Manfred Porsch nun auch offiziell Altbürgermeister

Im Rahmen eines würdigen Festabends erhielt Manfred Porsch Anfang November nun  offiziell die Urkunde zum Ehrentitel Altbürgermeister überreicht. Die Entscheidung dazu wurde im Gemeinderat bereits am 20. Juli 2020 getroffen. Coronabedingt fand die feierliche Übergabe nun mit Verspätung statt. Entsprechend der Wertigkeit der Ehrung eröffneten und umrahmten die Speichersdorfer Musikanten unter der Leitung von Norbert Lodes am Samstagabend die Feier zu Ehren des neuen Altbürgermeisters Manfred Porsch.

Dazu hieß 1. Bürgermeister Christian Porsch rund 70 geladene Gäste, seine beiden Stellvertreter Rudi Heier und Franc Dierl, die aktuellen Mitglieder des Gemeinderates sowie der letzten 24 Jahre in der Corona bedingt großzügig eingetischten Sportarena willkommen. Sein besonderer Gruß galt Landrat Florian Wiedemann mit Partnerin, dem Ehrenbürger Siegfried Schäller, den Vertretern der Geistlichkeit und Wirtschaft, Caritasvertreterin Dolores Longares-Bäumler sowie der ehemaligen 2. Bürgermeisterin Simone Walter. „Der Gemeinderat hat im letzten Jahr einstimmig beschlossen meinem Amtsvorgänger Manfred Porsch den Ehrentitel Altbürgermeister zu verleihen. Den Festabend holen wir heute in gebührenden Rahmen nach“, erklärte Christian Porsch eingangs.

Von links: Anita Porsch, Bürgermeister Christian, Altbürgermeister Manfred Porsch, Landrat Florian Wiedemann und 2. Bürgermeister Rudi Heier bei der Urkundenübergabe, Foto: Andreas Harbach

 

In seinem Rückblick auf die Amtszeit seines Vaters und Nachfolgers bestätigte er ihm immer für die Gemeinde und Bürger großen Einsatz gezeigt, eigene Belange und Wünsche auch zumeist der Familie hinten angestellt zu haben. Er dankte persönlich und auch im Namen der Gemeinde für seine erbrachte Lebensleistung als Bürgermeister.

Laudatio durch Rudi Heier

Manfred Porsch`s Laudatio übernahm 2. Bürgermeister Rudi Heier. „Ich habe 25 Jahre im Gemeinderat und zwölf Jahre als Dein Stellvertreter mit Dir zusammengearbeitet. Die Gemeinde würdigte nach Beschluss des Gemeinderates von 20. Juli 2020 Deine Verdienste und Engagement als Gemeindeoberhaupt mit der Verleihung des Ehrentitels Altbürgermeister“, erklärte Heier. Manfred Porsch prägte in seiner 24-jährigen Amtszeit die Entwicklung von Speichersdorf und verbesserte die Lebensqualität wesentlich. In seiner Amtszeit entstand das neue Ortszentrum mit Rathaus, -platz, das Luise-Elsässer-Haus. Die 2008 eingeweihte Sportarena entwickelte sich zum Zentrum für Kultur und Sport, die vielen im Zuge von Dorfsanierungen und Städtebauprojekten entstandenen Dorfplätze und Gemeinschaftshäuser als Begegnungsstätten für die Bürger.

Von links: Bürgermeister Christian Porsch, 2. Bürgermeister Rudi Heier, Künstler Norbert Janko, Landrat Florian Wiedemann, 3. Bürgermeister Franc Dierl und Altbürgermeister Manfred Porsch, Foto: Andreas Harbach

 

Es entstanden Kindergärten und –krippen und attraktive Bauflächen für Wohnhäuser junger Familien. Im sozialen Bereich wurde in der Werner-Porsch-Schule die Mittagsbetreuung geschaffen und die vielen Neubürger zusammen mit dem Sozialraumteam in die Kommune integriert, zusammen mit der Diakonie die Tagespflegestation eingerichtet. Die Kommune ist mit den vielen Anlagen zur Erzeugung von regenerativen Energien in der Region federführend. In Kooperation mit den Nachbarkommunen wurde das Naturerlebnisbad in Immenreuth geschaffen und gemeinsame Projekte in der ILE Frankenpfalz umgesetzt. Sein besonderes Augenmerk lag immer auf den geordneten Gemeindefinanzen, um trotz aller notwendigen Projekte die finanzielle Leistungsfähigkeit zu gewährleisten. „Eines Deiner wichtigsten Eigenschaften ist stets die Zusammenarbeit zu suchen, intensiv zu diskutieren, um so tragfähige Kompromisse zum Wohl der Bürger zu finden“, so Heier. Seine Zukunftsaufgaben sind als 1. Vorsitzender des TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf die Sanierung der Sportanlagen und von seinen Enkeln auf Trab gehalten zu werden.

Glückwünsche auch vom Landrat

Landrat Florian Wiedemann bestätigte Manfred Porsch eine herausragende Lebensleistung sowie -erfahrung als Bürgermeister und gratulierte ihm auch im Namen des Landkreises zu dieser hohen Auszeichnung.

„Für mich ist heute ein ehrenvoller und großer Tag. Ich fühle mich ob der vielen Lobesworte sehr geehrt. Ich war mit Herzblut 24 Jahre lang Bürgermeister. Mein Dank gilt aber auch dem Gemeinderat für alle gemeinsamen Entscheidungen und Kompromisse zum Wohl der Bürger. Gemeinsam haben wir vieles geschafft“, erklärte Manfred Porsch. Er sagte der Gemeindeverwaltung und Bauhof Dank, insbesondere auch für den Rückhalt und die breite Unterstützung seiner Familie mit Ehefrau Anita und seinen beiden Kindern. Nach der Aushändigung der Ernennungsurkunde enthüllte Manfred Porsch gemeinsam mit dem kommunalen Führungsgremium sein von Erwin Otte gemaltes Portrait, das sich in der Bürgermeistergalerie im Rathaus einreihen wird.

Altbürgermeister Manfred Porsch bedankte sich für die Auszeichnung. Foto: Andreas Harbach

 

Die Bewirtung beim gemeinsamen Essen und in der anschließenden gemütlichen Gesprächsrunde übernahm die Dorfgemeinschaft Plössen-Selbitz und die musikalische Unterhaltung die Speichersdorfer Musikanten.

Text: Arnold Koch

Menü