Gertraud Pögelt als VHS-Leiterin verabschiedet

Im Rahmen der zurückliegenden Gemeinderatssitzung begrüßte Bürgermeister Christian Porsch zunächst die Vertreter der Volkshochschule (VHS) Gertraud Pögelt mit Ehemann, Klaus Jürgen Koch und Gerlinde Schindler zur Verabschiedung und Amtseinführung. „Gertraud Pögelt leitete 13 Jahre lang die Speichersdorfer Außenstelle. Sie war Gesicht und Motor der Speichersdorfer VHS. Wir waren von Deinem Wunsch, die Leitung abzugeben, überrascht, aber es ist nachvollziehbar. Dir gilt der Dank der Gemeinde und der Bürgerschaft für Dein langes Wirken für die Volkshochschule“, lobte Porsch. Ob Gesundheitssport, Rückenschulung, Mutter-Kind-Turnen, Yoga und in vielen weiteren Kursen war sie als Leiterin präsent und zeigte bei der Organisation und Gewinnen von Referenten großes ehrenamtliches Engagement. Sie war auch als Fahrerin des Bürgerbusses sozial engagiert. Die VHS-Leitung hatte sie 2009 von ihrem Vorgänger Dieter Wolf übernommen. Als kleines Dankeschön überreichte er ihr Blumen und Gutscheine. Sie betonte, dass es für sie eine Ehre war für die Volksbildung zu arbeiten.

Als ihre Nachfolgerin stellte der Bürgermeister Gerlinde Schindler aus Wirbenz unterstützt von Klaus-Jürgen Koch als gemeinsame VHS-Leiter vor. Ideen sammeln, Bedarf bei der Bürgerschaft abfragen, dies sind deren nächste Ziele. Es wurde bisher sehr gut bei gut gefüllter Kasse gewirtschaftet. Porsch sagte die volle Unterstützung der Gemeinde bei der VHS-Arbeit zu und wird die notwendigen Räumlichkeiten bereitstellen, da Erwachsenenbildung für die Kommune und Bürgerschaft wichtig bleibt.

Von links: Klaus-Jürgen Koch und Gerlinde Schindler (zukünftige Doppelspitze der VHS Speichersdorf), Bürgermeister Christian Porsch, Gertraud Pögelt (ehemalige Leiterin der VHS Speichersdorf) mit Ehemann Franz. Bild: Arnold Koch
Menü